Mensaverbindung Fergenhansia


Speiseplan für Dienstag, den 30.1.2007

Posted in Mensabezogenes von Niiils - Januar 29, 2007

Stamm I: Kohlrabisuppe, Schnitzel „Zigeuner Art“ (S), Teigwaren, bunter Blattsalat
Stamm II: Kohlrabisuppe, Maultaschen mit Frischkäsefüllung(V), Rahmspinat, Salzkartoffeln
Wahlessen: Kohlrabisuppe, Schweineroulade(S), Hirschbraten(W), Rosenkohl, Spätzle, Countrykartoffeln, Blattsalat aus Bio-Anbau, Tomatensalat, Orangencreme
Eintopf: Spanischer Eintopf(G) mit Hühnerfleisch, Reis und Gemüse

Advertisements

3 Antworten to 'Speiseplan für Dienstag, den 30.1.2007'

Subscribe to comments with RSS oder TrackBack to 'Speiseplan für Dienstag, den 30.1.2007'.

  1. wanda(B) said,

    Rouladen, Rouladen, Rouladen.
    Später in der Mensa, Frust abladen.
    Zum Nachtisch
    NatriumGlutamat Fetisch

  2. connaisseur said,

    Das heutige Essen der Wahl enstammte weider einmal dem Wahlessen:
    Hirschbraten(W), Rosenkohl, Spätzle und Tomatensalat

    An erster Stelle muss die im Angebot nicht genannte, aber vorzügliche Pilz- (frisch!!!) Preiselbeer- (wahrscheinlich aus dem Glas) Soße genannt werden. Diese harmonierte mit dem zarten und angenehm dunkel schmeckenden Hirschbraten und ließ den Gaumen durch eine Geschmackslandschaft wandern, die an Laubwald, duftendes Moos und herbstliche Brunftzeit gemahnte. Beinahe Exzellent, am Ende jedoch zäh werden, aber so ist das mit der freien Wildbahn halt.
    Die Spätzle: Gutes bis oberes Mittelfeld. Teilweise fast schon fluffig, aber eben teilweise auch angetrocknet. Zusammen mit der Bratensoße jedoch auf jeden Fall überdurchschnittlich.
    Der Rosenkohl war recht hellgrün, fast bitterstofffrei und gut bereitet. Ärgerlich wie immer: die Stiele wurden wieder mal nicht kurzgeschnittet und waren entsprechend holzig, die Röslein schwammen im Kochwasser, was ja auch nicht sein muß.
    Der Tomatensalat: Was sol man sagen? Den armen blassroten Dingern sah man an wie hart das Leben in holländischen Gewächshäusern ist. Die Soße dazu, nicht schlecht, aber langweilig.

  3. Surribee said,

    Zu erwähnen wären noch die exzellent knusprig-saftigen Country-Kartoffeln, die tatsächlich selbstaufgebackenes Aldi-Ware Niveau erreichten, was eine durchaus positive Wertung darstellt. Und die frischen!!! Pilze waren auch eine angenehme Überraschung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: