Mensaverbindung Fergenhansia


Speiseplan für Mittwoch, den 14.2.2007

Posted in Mensabezogenes von Niiils - Februar 13, 2007

Stamm I: Kräutersuppe, Hähnchenbrustfilet natur (G), Rahmsoße, Gemüsereis, Bunter Blattsalat
Stamm II: Kräutersuppe, Palatschinken(V) mit Zucchini-Kräuterfüllung, Kartoffelpüree, Bunter Salat
Wahl: € 2,40 Paella (S/F/G), € 2,80 Schweinebraten mit Estragonsenfsoße(S) Bio-Fleisch, Grüne Bohnen, Kroketten, Bratkartoffeln, Blattsalat aus Bio-Anbau, Rohkostsalat, Vanillepudding
Eintopf: Spaghetti Napoli (V), Salat

Advertisements

4 Antworten to 'Speiseplan für Mittwoch, den 14.2.2007'

Subscribe to comments with RSS oder TrackBack to 'Speiseplan für Mittwoch, den 14.2.2007'.

  1. wolframsiebeck said,

    Die „Estragonsenfsosse“ erinnert mich an diesen französischen Koch, der irgendwann letztes Jahr persönlich sein Wahlessen servierte. Kommt der mal wieder?

  2. Eusebia said,

    Ich bin mir mal wieder so gar nicht sicher, was ich morgen essen soll… Die Palatschinken waren letztes Mal wirklich nicht gut, aber es gibt dazu Kartoffelbrei, was ja halbwegs lecker ist. Der Eintopf klingt nach einem Essen, bei dem man wenig falsch machen kann, aber ich bin sicher, die Mensa findet einen Weg, doch etwas falsch zu machen (Nudeln nicht kochen, Gewürze weglassen, dem Customer das Essen statt in die Schüssel ins Gesicht klatschen).
    Und ihm Wahlessen gibts zwar Kroketten, aber keine wirklich leckere Beilage dazu. Wie steht Ihr Carnivoren zur Hähnchenbrust „natur“? Heißt „natur“ hier, daß sie im Großen und Ganzen komplett unbehandelt, also roh, ist?

    Fragen über Fragen…

    BuB E.

  3. connaisseur said,

    Kräutersuppe: kalt, wässrig und geschmacklos. In Schalenbodennähe schwammen undefinierbare weißlich Rundkörper, ich glaube sowas nennt man „Graupen“ was sich schon ekelhaft anhört.
    Schweinebraten mit Estragonsenfsoße(S) Bio-Fleisch: war auch kein Gedich heute. Optisch verführerisch, entpuppte sich das Fleisch als leider zu hart und fassrig-zäh um seinen durchaus angenehm en Geschmacvk zu geltung bringen zu können. Angesichts Eusebias Spekulationen über die „natur“ des Hühnchens, würde es sich auch lohnen die „Bio-Fleischlichkeit“ des Schweinebratens einmal grundsätzlich zu hinterfragen.
    Kroketten: Gelungen: außen knusprig und innen saftig.
    Bunter Salat: Einmal, wenn ich alt bin schreibe ich einen 650 seitigen Roman über einen Mann, der an der immer gleichförmigen Langeweile der Welt zu Grunde geht und der „Bunte Salat“ der Mensa spietl dabei eine Schlüsselrolle.

  4. wolframsiebeck said,

    Werter BuB Connaisseur,

    ich warte gespannt auf ihr 650 seitiges Werk und hoffe dass es bald erscheinen möge. Ich selbst arbeite gerade an einem kleinen Fergenhansia-Blogeintrag unter der Überschrift „Der Bunte Salat an grauen Wintertagen“, den ich zu einem strategisch günstigen Zeitpunkt einstellen werde. Nämlich jetzt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: