Mensaverbindung Fergenhansia


Lyrik von Fremden

Posted in Allgemein von eusebia - Juni 20, 2007

Da:

Nette Kleinigkeiten können manches leichter machen.

»Eine Blume am Wegesrand«

An Euch, an Dich! Mal wieder fragen, wie es dir geht!– wie es um Deine Gesundheit steht?! Könntest Du manchmal „die Wände hoch“? oder Dich verkriechen in ein „Loch“? Fühlen sollst Du Dich besser!– Und warst Du „unter dem Messer“? Dann wenigstens große Linderung und keine andauernde Behinderung! Mitleiden kann ich schon– aber treffen den richtigen Ton??? Jedenfalls sollen besser werden deine Leiden! Und bitte tu Stress vermeiden! Ja, ja: Der, der Stress richtet viel an! Es ist oft schwer, dass man ihn vermeiden kann! Aber wenigstens ein kleines Lachen kann Dir doch Freude machen! Eine kleine Blume am Wegesrand!– Das ist ja hinreichend bekannt! Und eine Kleinigkeit im Vorübergehen die lassen manches leichter „überstehen“!!! Alles Gute und gute Besserung!

Bernhard Traub, Mössingen

Advertisements

Eine Antwort to 'Lyrik von Fremden'

Subscribe to comments with RSS oder TrackBack to 'Lyrik von Fremden'.

  1. meganils said,

    Desaströs selbst nach Tagblatt-Standards.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: