Mensaverbindung Fergenhansia


Reporting live from London

Posted in Aus Übersee von surribee - Juni 26, 2007

Hallo liebe Bundesschwestern und Brüder,

ein kleiner Report aus Übersee (diesmal sogar wirklich). Hier ist es schön, das Wetter ist lausig, die Wohnung meiner Cousine kostet 3600 Pfund Miete im Monat (man sollte für eine Bank im Ausland arbeiten, da bekommt man sowas gezahlt). Und nachdem „Glasto“, wie wir Insider sagen, nun auch vorbei ist, sieht man auf der Straße wieder allerorten berühmte Bands aufspielen. Meine Tante und mein Onkel haben es sich zur Aufgabe gemacht, mich in schicke Restaurants auszuführen, was ich ihnen nicht übelnehme. Und auch einen Ausflug in die hiesige Underground-Poetry-Scene habe ich unbeschadet überstanden. Ich werde ausführlicher berichten, wenn ich am Mittwoch den Wii-Abend im Haus mit dem ausgestopften Dackel heimsuche. Bis dahin, beste Grüße und Tablett aufs Band! Tablett aufs Band! Tablett aufs Band!

4 Antworten zu 'Reporting live from London'

Subscribe to comments with RSS oder TrackBack zu 'Reporting live from London'.

  1. meganils said,

    Realnamenalarm…

  2. Surribee said,

    uaaah, sorry. Danke für den edit!!

  3. Eusebia said,

    Wo war denn der Realname? „Dackel“? Kicher…

  4. wanda(b) said,

    london war der realname.
    also in der fiktion meine ich.
    in meiner.
    oh je.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: