Mensaverbindung Fergenhansia


Mein Lieblingsmoment der Oscarverleihung

Posted in Aus Übersee von eusebia - Februar 26, 2008

Adolf Burger, Autor von „Des Teufels Werkstatt“, der Buchvorlage der österreichischen Gewinnerfilms „Die Fälscher“, wird auf dem roten Teppich vom RTL-Reporter abgefangen und gefragt, was ihm diese Oscarverleihung bedeute. Burger nimmt, nach den üblichen Bekundungen zum roten Teppich etc., die Gelegenheit wahr, der Welt den Verdienst seines Buches zu verkünden:

[aufgeregt] „Die Leute sollten erfahren, dass die Nazis nicht nur gemordet haben, [schwer echauffiert] sondern auch ganz gemeine Betrüger waren!“ (Zitat nach Stern.de)

Ja. So. Nicht nur, daß die Nazis Mörder waren (was ja zu vernachlässigen wäre), nein, sie waren auch noch, um das Grauen noch zu steigern, infame Geldfälscher.

Ok, ich weiß ja, wie er es gemeint hat, aber in diesem zusammenhanglosen Zusammenhang des Kurzinterviews auf dem roten Teppich hat mich diese vermeintliche Umgewichtung der Schandtatenrelevanz doch sehr amüsiert.

Es kichert: BuB E.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: